Über die Foresta Umbra zur Masseria Sgarrazza

Herrliche Biketour mit langer Auffahrt durch die lichten Wälder der Foresta Umbra. Dann über waldige Trails und über typischen „Garganoschotter“ zur Masseria Sgarrazza mit Brotzeit. Rückweg über Vieste.
Insgesamt eher schwierige Tour mit tollen Meerblicken in der Abfahrt.

Start der Tour ist die Abzweigung von der Küstenstraße Vieste – Peschici in der Nähe des Camping Umbramare.
Zuerst rollt man gemütlich die Teerstraße Richtung Foresta Umbra, bis links ein runder Betonbrunnen im Wald auftaucht. Dort geht es auf einen Waldweg, der anfags sehr langsam Höhe gewinnt. Nach scheinbar „unendlicher“ Zeit mit mit ein paar kurzen Steilstücken kommt man an eine Teerstraße, der man links zu einer Militärstation folgt. Dort stehen riesige Radaranlagen.

Vor der Station geht’s links auf einen Trail, der wunderbar weich immer am Waldrand bis zur SS89 Mattinata – Vieste führt. Dieser folgt mal links um nach kurzer Zeit rechts in einen Schotterweg zu biegen. Dieser Weg führt uns an „Bauernhöfen“ mit kläffenden Hunden (immer schön langsam fahren) vorbei zur Masseria Sgarrazza. Dort lohnt sich eine Einkehr zu frischem Cacciocavallokäse, Brot und Oliven. Ein paar Brocken italienisch sind dort immer von Vorteil.

Zurück geht’s überwiegend bergab aber mit einem kräftigen Gegenanstieg Richtung Vieste. Ab der Teerstraße kann man statt unseres gezeigten Weges auch über einige Hügel auf Schotter zum Meer fahren.

Insgesamt eine Supertour mit schattigem Anstieg auf soften Wegen und herber Abfahrt mit schönsten Meerblicken.

Zum download der Zip Datei (GPS Daten) und zum anschauen der Tour bei bikemap.net (Höhenprofil & Karte) bitte auf das Symbol klicken


Kommentar schreiben