Von Gauting zum Bismarckturm

von-gauting-zum-bismarckturm-01Der Bismarckturm, benannt nach dem deutschen Kanzler Otto von Bismarck, steht am Ostufer des Starnberger Sees in der Nähe von Assenhausen. Wir starten unsere Tour dorthin in Gauting. Sie verläuft über Schorn, Neufahrn, Harkirchen und Aufkirchen bis zu dem besagten Turm. Weiter geht es am Ufer des Starnberger Sees über Berg und Percha. Zurück fahren wir durch das Leutstettener Moos nach Gauting.

Wir brechen bei strahlendem Sonnenschein zu viert zu unserer Biketour auf. Vom Gautinger Sportclub aus geht es erst einmal gemütlich durch das Würmtal. Kurz später fahren wir dann den erste Anstieg hinauf und über ein paar Hügel und Felder weiter bis nach Unterschorn.

von-gauting-zum-bismarckturm-02Es geht über die Garmischer Autobahn hinüber und weiter über Schorn, vorbei am Packzentrum der Deutschen Post, nach Neufahrn. Jetzt fahren wir erst einmal hinunter. Die Strecke verläuft immer schön bergab, nur nach Harkirchen muss man dem Schwung noch etwas nachhelfen.

Wir fahren jedoch gleich wieder hinunter und durch das Manthal weiter. Nach einem längeren Stück über die Felder geht es kurz und steil nach oben und wir sind schon fast auf der Höhe Aufkirchens.
In Aufkirchen geht es an der Kirche vorbei und wir genießen schon einmal den Ausblick auf die Alpen. Noch ein paar Hügel müssen wir fahren, bis wir unser erstes Ziel erreicht haben: Den Bismarckturm.

Wer einen schönen Tag erwischt hat, kann nun auf den Bänken den Blick auf die Berge genießen. Die anderen müssen sich mit Sonnenschein und einem Ausblick auf den Starnberger See begnügen.

von-gauting-zum-bismarckturm-03Nach dieser Pause fahren wir weiter in Richtung See. Es geht jetzt noch auf einem unbefestigten Weg leicht bergab. Sobald man den Starnberger See sehen kann geht es extrem steil zum Ufer hinab. Unten ist größte Vorsicht auf Fußgänger (und Hunde) geboten. Wir fahren an der Votivkapelle vorbei. Sie steht an der Stelle, wo sich angeblich König Ludwig II. In den Fluten des Sees ermordet haben soll.
Weiter geht es immer am Ufer an den Kiosken und Badestränden vorbei nach Percha.

In Percha fahren wir wieder ein bisschen ins Hinterland. Genauer gesagt durch das Leutstettener Moos. Kurz später sind wir dann auch schon in Leutstetten angekommen. Hinter dem Biergarten geht es noch einmal steil hinauf. Oben kann man wieder über den Starnberger See und die Berge blicken.

Nach einer kurzen Abfahrt und einem weiteren Anstieg fahren wir wieder leicht bergab. Kurz später kreuzen wir wieder unsere Route. Jetzt geht es über dem Würmtal parallel zur Würm zurück an den Parkplatz des Gautinger Sportclubs.

Zum download der Zip Datei (GPS Daten) und zum anschauen der Tour bei bikemap.net (Höhenprofil & Karte) bitte auf das Symbol klicken


Eine Antwort zu “Von Gauting zum Bismarckturm”

  1. Auch wenn der Eintrag schon drei Jahre alt ist, danke für diese Touren rund um Gauting. Sie sind für Ortsfremde eine echt Inspiration. VG

Kommentar schreiben